WWF - Biotopschutz

#HerzderNatur

Val Roseg

Was wir hier lieben

Das Val Roseg ist ein gut besuchtes Ausflugsziel und beliebtes Erholungsgebiet. Zum Wandern lÀdt es nicht nur ein, weil es gut erschlossen ist, sondern auch weil es eines der schönsten SeitentÀler im Oberengadin ist. Es bietet Aussicht auf den Roseg-Gletscher, den Tschierva-Gletscher und auf eine einmalige Gebirgskulisse.

Das macht das Val Roseg aus

Das Val Roseg ist ein Ramsar-Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung. Es ist Teil einer Landschaft von nationaler Bedeutung und umfasst Teile von zwei Jagdbanngebieten. Die vom Aussterben bedrohte Pflanzenart Einfache Mondraute kommt in der Schweiz sogar nur noch im Val Roseg vor. Einen perfekten Lebensraum bietet das Tal auch fĂŒr einen stark gefĂ€hrdeten Zugvogel: Der FlussuferlĂ€ufer ist auf die natĂŒrliche Dynamik von unverbauten FliessgewĂ€ssern angewiesen.

Das Val Roseg zĂ€hlt zwei Biotope von nationaler Bedeutung: das Gletschervorfeld «Vadret da Roseg» (Aue) und die FliessgewĂ€sseraue «Ova da Roseg». Vadret da Roseg ist das grösste Objekt des Kantons GR (das zweitgrösste unter allen alpinen Auen) und weist mit 31 Vegetationseinheiten die grösste Vielfalt unter den BĂŒnder Objekten auf.

Deshalb braucht es den Biotopschutz

Im Val Roseg könnte ein Wasserkraftwerk gebaut werden, das den oberen Teil des Gletschervorfelds «Vadret da Roseg» komplett ĂŒberstaut. Auch den unteren Teil wĂŒrden die Baustelle und Restwasser ebenfalls stark beeintrĂ€chtigen. Gleiches gilt fĂŒr das zweite Biotop von nationaler Bedeutung, die FliessgewĂ€sseraue «Ova da Roseg».