WWF - Biotopschutz

#HerzderNatur

Greina

Was wir hier lieben

Die Greina-Hochebene ist eine faszinierende und schweizweit einzigartige Landschaft. Sie liegt zwischen GraubĂŒnden und dem Tessin. Die Greina ist ein Geheimtipp fĂŒr naturbegeisterte Menschen. Und das Naturmonument ist fĂŒr uns das Symbol des erfolgreichen Widerstands gegen die Landschafts- und Naturzerstörung!

Das macht die Greina-Hochebene aus

Das raue Klima der Greina, die hohe Lage und die weitgehende Vergletscherung wÀhrend der letzten Eiszeit prÀgen die LebensrÀume und die darin vorkommenden Arten. Zahlreiche gefÀhrdete Tier- und Pflanzenarten sind hier zu Hause, darunter die Kreuzotter und die Zweifarbige Segge. Die gesamte Greinaebene ist Jagdbann- sowie Wildschutzgebiet.

Zwei Biotope von nationaler Bedeutung finden sich in der Greina-Hochebene: die alpine Schwemmebene «Plaun da la Greina» (Aue) und das Flachmoor «Crap la Crusch».

Deshalb braucht es den Biotopschutz

In den Achtzigerjahren war ein Wasserkraftwerk geplant, das die ganze Greina-Hochebene ĂŒberflutet hĂ€tte - auch die Aue «Plaun da la Greina» und das Moor «Crap la Crusch». Das Projekt musste jedoch aufgegeben werden, weil sich breite Bevölkerungskreise wehrten. Der Widerstand fĂŒhrte sogar dazu, dass 1995 die gesetzliche Grundlage fĂŒr den Biotopschutz geschaffen wurde. Wird dieser gelockert, ist die einzigartige, unberĂŒhrte Landschaft erneut in Gefahr!